Segel-Grundkurse für Schulklassen

Mit Zeltlager und Vollverpflegung am Brombachsee.

Segeln als erlebnispädagogische Maßnahme für SchülerInnen ab 12 Jahren. Segeln ist der ideale Sport, um für Schüler Gemeinschaft erfahrbar zu machen und die Effektivität von Zusammenarbeit und Kommunikation zu steigern. In landschaftlich schöner Umgebung erlernen die Schüler und Schülerinnen in entspannter Atmosphäre die Grundzüge des Segelns und verbessern gleichzeitig den Umgang miteinander. Unser kompetentes Team unterstützt die Jugendlichen dabei tatkräftig. Ziel ist es, die Verantwortung für erfolgreiche Zusammenarbeit an Bord im Laufe der Woche schrittweise an die Schüler zu übergeben, bis diese eigenständig auf unseren Jollen und Kielbooten segeln können.
Die Übernachtung in Zelten soll das Gruppengefühl in der Natur – fernab vom Schulalltag und Einfluss der modernen Medien – zusätzlich stärken. Für hochwertige Verpflegung und Freizeitangebote wird zusätzlich gesorgt.

Voraussetzung

Mindestalter: 12 Jahre.
Vorkenntnisse: Keine Segelkenntnisse erforderlich.

Unterkunft

Zeltlager im Seecamping Langlau, direkt neben unserer Segelschule. Für die Unterkunft der SchülerInnen und Betreuer stellen wir Zelte und Feldbetten zur Verfügung. Schlafsäcke, Decken und Kopfkissen sind bitte mitzubringen.

 

Zur Homepage des Campingplatzes

Anreise

Die An- und Abreise kann mit günstigen Gruppentickets per Bahn erfolgen. Der Bahnhof Langlau ist nur zehn Minuten Fußweg von unserer Basis entfernt. Auf Wunsch kümmern wir uns gerne um den Transport des mitgebrachten Gepäcks vom Bahnhof bis zu unserer Segelschule.

Verpflegung

Frühstück und Abendessen werden im Strandhotel Seehof (100 Meter von der Segelschule entfernt) eingenommen. Hierzu sind Tische im Brombachseerestaurant reserviert. Beim Frühstück können sich die SchülerInnen am Buffet des Strandhotels bedienen. Für das Mittagessen bereitet das Hotel ein Lunchpaket mit zwei belegten Semmeln, zwei Stück Obst und einem Schokoriegel. Die SchülerInnen können sich in der Mittagspause auf der Terrasse unserer Segelschule aufhalten. Dort stehen ein Getränkeautomat (Mineralwasser € 1,00, Cola, Apfelsaftschorle und Iso-Sport, je € 1,20) sowie ein Kaffeeautomat (Kaffee, Cappuccino. Kakao, je € 1,00) bereit.

Zum Abendessen empfehlen wir folgende Gerichte:

– Schnitzel „Wiener Art“ mit Pommes Frites
– Spinat mit Kartoffeln und Spiegel-/oder Rührei
– Braten mit Kloß
– Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Gemüse
– Spaghetti mit Tomatensauce
– Brotzeit und Fränkische Kartoffelsuppe
– Pizza
– Pfannkuchen mit Apfelmus/Nutella
– gebratene Hähnchenschenkel mit Kartoffelsalat
– gebratene Gemüsemaultaschen mit Ei

Nachspeise zum Abendessen:

– Blechkuchen täglich wechselnd nach dem Mittagessen
– Götterspeise mit Sahne/Vanillesauce
– Vanillepudding
– Schokoladenpudding
– Eis
– Obstsalat

Zum Abendessen können sich die Kinder jederzeit einen kleinen Beilagensalat vom Büfett zusammenstellen. Als Getränke stehen Mineralwasser, Orangen-, Zitronenlimonade und/oder Säfte unlimitiert bereit. Vegetarische Gerichte sind bei Voranmeldung möglich.

Kursinhalte

Theorie:
Begriffe (Lee/Luv, Stb./Bb., Abfallen, Anluven, etc.); Bestandteile eines Schiffes; Wahrer/scheinbarer Wind; Kurse zum Wind; Unterschied Wende/Halse; Kommandos; Sitzposition; Wende; Kreuzen; Beidrehen; Ausweichregeln; Q-Wende; Halse; Aufschießer; Fahrtaufnehmen nach Aufschießer; Aerodynamik; richtige Segelstellung; Kurshalten; Verhalten bei Krängung; Reffen; Kreis fahren; An- und Ablegen an der Boje, am Motorboot und am Steg; Jolle checken, aufklaren und slippen; Aufrichten einer gekenterten Jolle.

Praxis:
Gefühl für Ruder; Kurshalten; Lee und Luv; Sitzposition (Steuermann in Luv): Anluven und Abfallen; Kurse zum Wind; Wende; Beidrehen; Festmachen des Bootes am Steg; Segel setzen, bergen, zusammenlegen; Q-Wende; Aufschießer; Fahrtaufnehmen nach Aufschießer; Halse; An- und Ablegen; Kreis fahren.

Knoten:
Achtknoten; Kreuzknoten; Belegen auf der Klampe; Halbe Schläge mit doppelter Leine; einfacher Schotstek; doppelter Schotstek; Webeleinstek; 1½ Rundtörn mit zwei halben Schlägen; Palstek.

Termine

Der Segelkurs findet an fünf Tagen statt, jeweils von Montag bis Freitag, von 10.00 bis 16.00 Uhr.

Ort

Kleiner Brombachsee, Langlau, Seestraße 38, siehe Google-Map

Preis

Bei einer Anmeldung von mindestens 24 Personen:
€ 270,– pro SchülerIn
€ 135,– Unkostenanteil für die BetreuerInnen
(Preis für kleinere Gruppen auf Anfrage)
Im Preis enthalten:
– Unterricht in Theorie und Praxis,
– Lehrmaterial,
– Bereitstellung von Zelten und Feldbetten,
– Campingplatzgebühren,
– Verpflegung (4 x Frühstück: Dienstag bis Freitag; 5 x Lunchpaket: Montag bis Freitag; 4 x Abendessen, Montag bis Donnerstag),
– Rettungswesten für alle Teilnehmer,
– Bootsversicherung,
– Betriebshaftpflichtversicherung
– Gepäcktransfer (vom Bahnhof zur Segelschule und zurück)
– 19% Mehrwertsteuer

Kleidung und persönliche Ausrüstung

Unsere Segelkurse finden bei jedem Wetter statt. Bei Starkwind, Gewitter, Sturm oder absoluter Flaute gehen wir jedoch nicht auf’s Wasser, sondern ziehen uns zum Theorieunterricht ins Trockene zurück, üben Seemannsknoten, trainieren die Manöverabläufe an unserem „Segelsimulator“ oder präsentieren eine Kenterübung am Strand.
Regen ist jedoch kein Grund an Land zu bleiben. Im Gegenteil, bei schlechtem Wetter entsteht ein ganz besonderes Segel- und Naturerlebnis.
Die Jugendlichen sollten also unbedingt wetterfeste Bekleidung mitbringen. Allerdings brauchen sie nicht gleich eine Profiausrüstung. Eine regendichte Jacke und Hose, die sie zum Wandern, Ski- oder Radfahren benutzen, genügt. Falls entsprechende Kleidung nicht vorhanden ist, können sie sich auch in unserem Shop vor Ort damit eindecken. Es werden keine speziellen Bootsschuhe benötigt. Unsere Boote können auch mit ganz normalen Sportschuhen betreten werden. Da es auf dem Wasser immer ein wenig kühler als an Land ist, sollte sich stets, auch im Sommer, ein Fleece oder ein warmer Pullover mit im Gepäck befinden. Ab und zu geht auch einmal einer unserer Kursteilnehmer „unfreiwillig baden“. Es ist also empfehlenswert, vorsichtshalber eine komplette Garnitur Ersatzkleidung und ein Handtuch mitzubringen. Wenn die Jugendlichen dann noch Sonnenschutz und als Brillenträger, ein Sicherungsband sowie die Ersatzbrille mitbringen, sind sie schon ausreichend ausgerüstet. Rettungswesten werden von der Segelschule gestellt.

Freizeitaktivitäten

Auf Wunsch sind wir Ihnen bei der Planung von Freizeitaktivitäten für die Abende gerne behilflich. In unmittelbarer Nähe gibt es dafür viele Möglichkeiten:
– Badestrand
– Bücherei
– Volleyballfeld
– Bocciabahn
– Korbball
– Tischtennis
– Barfußpfad
– Kajak- und Tretbootvermietung
– Galeerenfahrt
– Fahrradvermietung
– Trampolinspringen
– Minigolfanlage
– Bogenschießen

Downloads und Links

Fotogalerie

Anmeldung